Mein stolzer Hüpfer
Mein stolzer Hüpfer

Mit einem Chesapeak Bay Retriever in die Zucht zu gehen, bedeutet für mich ein Stück Verantwortung für den Erhalt der Vielfältigkeit der Rasse mit zu tragen. 

 

Mein Augenmerk liegt dabei nicht darin, hier ein gutes Mischwerk zu erreichen sondern vielmehr sowohl das phänotypische Erscheinungsbild, als auch die genotypischen Grundlagen zu erhalten und damit die breite Vielfalt der Rasse weiter zu tragen. Dabei stellt sich immer die Frage des Outcrossing oder der Linienzucht. 

 

Ich hoffe mit unserem Zuchtgedanken die Eigenschaften des Chessi weiter zu geben, die mir besonders am Herzen liegen. Damit meine ich nicht die sogenannte 'Führigkeit' sondern vielmehr die Kommunikationsbereitschaft, nicht den hohen 'Trieb' sondern vielmehr die Motivierbarkeit des Chessis zu erhalten. 

 

Für mich gehört die Arbeitsfreude beim Apportieren genauso dazu, wie die hervorragende Nasenarbeit und die Unerschrockenheit und Souveränität, die diese Rasse so auszeichnet.

 

Aus diesen ganzen Gründen habe ich mich 2012 entschlossen, mit unserer Hündin SedgeGrass Do's and Don's (Cid) in die Zucht zu gehen.

 

Ich bewundere Ihre Unerschrockenheit mit der sie neue Situationen meistert genauso, wie ihre Souveränität mit der sie mich bei der Arbeit mit zum Teil aggressiven oder ängstlichen Hunden begleitet. Sie schafft es mir innerhalb weniger Sekunden zu zeigen, wie ihr Gegenüber gestimmt ist und oftmals hilft sie in Situationen in denen der Hundeführer ihren eigenden Hund nicht mehr einschätzen können. Sie lässt mich in Wort UND Bild am missverstandenen Hund erläutern, warum er sich so verhält und nicht anders.